Section: Reviews 15511Autor: Metalhead
Datum: 08.11.2009
Bereich: Reviews

AC/DC-Abklatsch aus Amiland

Worldshaker

MAIN LINE RIDERS

Aha, die MAIN LINE RIDERS schicken ihre CD "Worldshaker" direkt signiert rum. Glauben die wirklich, dass die Leute vollgekritzelte Digi-Packs bevorzugen? Auch musikalisch ├╝berzeugen die Jungs aus Wilmington in US-Staat Delaware nicht wirklich. Geboten wird ein recht m├╝der Abklatsch von den Australo-Boogie-Hardrock-Gr├Â├čen AC/DC und ROSE TATTOO.
 
Ein paarmal gibt es nette Melodien und eing├Ąngige Hooks. Mitrei├čend ist das aber nicht. Da kommt kein echtes Rock-Feeling r├╝ber, da geht der Beat kaum ins Blut ├╝ber. Wer in diesem fast totgeschrammelten Genre noch was bewirken will, muss schon mehr auf der Pfanne haben, als die MAIN LINE RIDERS.
 
Ganz okay ist die Gesangsleistung von Lead-Vocalist Shawn, der ein zur Mucke passendes Timbre hat und ├╝ber Strecken an Brian Johnson erinnert. Doch wenn die kompositorische Seite nicht stimmt, kann er auch nicht viel retten.
 
Im Fazit braucht "Worldshaker" niemand, und so bekommt das Werk von mir auch nicht mehr als 4 Langweiler-P├╝nktchen.
 
 
Tracklist:
1. It All Ends Tonite
2. Throwin' Bones To The Wolves
3. Hell Ain't A Good Place To Be
4. Through With You
5. Comin' Home
6. Broken Hearted
7. Worldshaker
8. Power Surge
9. Chrome & Steel
10. Rhythm-N-Blues
11. We Are The Ready Ones
12. It┬ĺs A Revolution
 
 
Retroactive Records ┬ľ Release 14.09.09

.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de