Section: Reviews 22812Autor: Amir
Datum: 06.01.2013
Bereich: Reviews

Alles Roger...!?

The (Fierce) Adventures of Jazz the Rabbit

A TRUE ROMANCE

Puh, was soll man schreiben, wenn man sich erstmals durch die 12 Songs der Debüt-CD von „A True Romance“ gezappt hat? Mal beginnt ein Lied mit einem Funky-Gitarrenriff wie bei „Brickworks“, dann wieder klingt es wohlig heavy („Play That Game II“ ) und bei „Confrontation I2“ darf im Refrain sogar hardcore-gegrunzt werden.

Der Rest ist oftmals rockig gespielt, zuweilen punkig gesungen, nahezu immer melodisch arrangiert, ein klein wenig jazzig angehaucht und passt so in gar keine feste Kategorie. Mal kreischt die E-Gitarre, dann klingt Sänger Claus wie Placebo, hier ist es ruhig, da rumst es stilvoll – wie sollen wir das Kind beim Namen nennen? Abwechslungsreiche Avantgarde-Musik? Oder „wahnwitzig“? Denn so bezeichnen sich Sänger Claus M. Schwarz, Gitarrist Jürgen Schafknecht („Nurgo“), Bassist Michael („Low“) Schorpp und Drummer Slaughty in ihrer Bandinfo höchst selbst. Nicht umsonst ist auf der CD-Rückseite vom „Institute of Mental Health Hospital“ die Rede.

Ein wenig crazy kommt das Ganze schon daherÂ…

Dabei hat kein Geringerer als Billy Grazadei, immerhin Sänger und Gitarrist von BIOHAZARD, den ganzen Krempel in L. A. zusammengemixt.

Und Daniela hat im Background mitgesungen, aber das tut hier gerade nichts zur Sache, oder?
Immerhin: das ganze Projekt macht – wie schon das hübsche Booklet im Filmfestival-Stil - irgendwie neugierig und ist bereits beim 2. Anhören eingängiger als man zuerst dachte.

Sollte das Quartett im Herbst 2013 einmal nordwestlicher als in Würzburg-Berlin-Dresden-München-Garmischpatenkirchen touren, könnte man sich „A True Romance“ als Gesamtkunstwerk glatt mal live reinziehen. Würde mich nicht wundern, wenn dann weiße Hasen über die Bühne hüpfen, die auf den Namen „Jazz“ hören!

Mehr Bandinfos im Netz unter atrueromance.de!


(Ralfi Ralf)



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de