Section: Reviews 24932Autor: Diggi
Datum: 14.08.2013
Bereich: Reviews

Melo Death Attacke mitten aus dem Pott!

Teutonic Invaders

AXOLOTL

HORNELLA!

Nun hat Gelsenkirchen in den letzten 2 Jahren diverse Hochkaräter an die Oberfläche gespült, ob AXOLOTL ähnlich viel Staub aufwirbeln werden wie z.B. Attic oder Gloryful bleibt abzuwarten. Das Potential zu künftigen Glanztaten ist auf dem selbstproduzierten Erstling "Teutonic Invaders" jedenfalls zu jeder Sekunde spürbar!

AXOLOTL haben sich dem aggressiven Schweden Tod verschrieben, dazu gesellen sich kehlig schwarze Einflüsse, melodiöse Dissection, gemäßigte Naglfar treffen auf die ganz alten Arch Enemy (mit Johan Liiva am Mikro, d.Verf.) oder aktuell auf die genialen The Abscence.

"Grave New World" ist Programm, ein grimmiger Riffer, der aber nicht stellvertretend für das Album steht, "The Inverted Cross", oder "Teutonic Invaders" dürfte auch Ketzer Fans verdammt gut reinlaufen. AXOLOTL hebt ganz besonders eines von dem anonymen Facebook Metal der Gegenwart ab: Die Jungs haben eine klare Vorstellung davon, wie Sie klingen wollen. Anbändeleien mit "Earcatcher" Genre, die nur der Effekthascherei dienen sollen, gibt es hier nicht!

Ausserdem haben wir es hier mit 5 sehr fitten Musikern zu tun. Dieses Album hätte auch auf einem renomierten Label veröffentlicht werden können, Booklet, Produktion und am wichtigsten: Die Musik, all das ergibt ein zum jetzigen Zeitpunkt schon sehr stimmiges und wertiges Gesamtpaket!

Wem der Mainstream Melo Death zu pomadig und selbstverliebt daher kommt, der MUSS AXOLOTL testen und am besten auch direkt das Album erwerben!

Stark! 8 Points.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de