Section: Interviews 32785Autor: Diggi
Datum: 11.06.2016
Bereich: Interviews

Thrash Metal und Tornados aus Edmonton!

MORTILLERY

MORTILLERY haben mit Ihrem neuen Thrash Metal Geschoss „Shapeshifter“ nicht nur bei uns abgeräumt. Alex Gutierrez, Gitarrist stand uns für ein kurzes Interview zur Verfügung.

D: Gratulation! Mit „Shapeshifter“ habt Ihr Euer bis dato ausgereiftestes Werk veröffentlicht. Ohne an Härte einzubüßen, habt Ihr über den krassen Gesang und einige Kniffe in der Gitarrenarbeit einige coole Melodien in Euer Klangbild einfließen lassen!

A: Oh Danke! Ja , das ist echt cool das dir das so aufgefallen ist, das wissen wir definitiv zu schätzen!  Wir haben wirklich hart an diesem dritten Album gearbeitet, somit ist es umso schöner, wenn sich die Mühen auszahlen.

D: „…Necessary Evil….“ Ist ein Auszug aus dem Text zu ‚Radiation Sickness‘ Gib uns mal einen Einblick in die wahrscheinlich nicht so schöne Story zu dem Song.

A: Ich habe das Stück geschrieben, nachdem ich eine Dokumentation zu dem Bombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki gesehen habe. Ich habe sehr viel Original Aufzeichnungen von Überlebenden und Beteiligten mit einfließen lassen.  Bei dem „Break Down“ Part vor dem Solo verwende ich eine Art Gedicht, welches ein Überlebender verfasst hat. Die Stelle  „….Necessary Evil….“ stammt von einem der Piloten der die Maschine geflogen hat, von wo aus die Bombe fiel. Nachdem dieser Pilot das ganze Ausmass an Zerstörung und Tod realisierte, sprach Er u.a. von dem unausweichlichen Bösen.

D: Kommen wir zu etwas weniger bedrückendem. Euer Maskottchen hat es auf dem Cover aber ziemlich übel erwischt, oder? Sehr lebendig sieht der Knarren Punk jedenfalls nicht mehr aus..

A: Hehehe… Nun, Er ist ja noch da, nur halt gefroren. Wir lassen Todd Knutson , unserem Cover Künstler immer komplette Freiheit, was die Realisation angeht. Er zeigt uns dann hin und wieder was Er da gerade macht, oder in welchem Stadium sich seine Arbeit befindet und fast immer stimmen wir mit seinen Entwürfen überein. Wir schreiben keine Konzeptalben, so ist ein Cover auch immer variabler in der Gestaltung.

D: ‚Black Friday‘ ist einer meiner persönlichen Hits auf dem Album. Um welchen schwarzen Freitag geht es hier genau? Ich nehme nicht an, das es um denselben Freitag geht den Megadeth einst besangen?

A: Hmm.. ich glaube nicht. Cara hat sich von einem schrecklichen Tornado inspirieren lassen,  der in Ihrer Heimatstadt am 31.07.1987 gewütet hat. Was kaum einer weiß: Unsere Bassistin Miranda wurde genau in dem Moment geboren, als der Tornado über das Hospital fegte….Hier in Edmonton ist der ‚Black Friday‘ der Tag an dem wir uns alle an diesen Tornado erinnern.

D: „Shapeshifter“ ist das dritte Album, jedes Album bekam sehr gute Kritiken, zumindest hier in Deutschland habt Ihr ein gutes Standing. Bis hierhin mit dem Karriereverlauf zufrieden?

A: Oh Mann, wir könnten nicht dankbarer und glücklicher sein! Wir hätten ganz ehrlich nie damit gerechnet so weit zu kommen. Das haben wir wirklich alles unseren Fans zu verdanken! Danke an Euch da draussen!

Wünschen wir den High Energy Thrashern noch viele weitere starke Alben!

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de