Section: Reviews 35990Autor: Diggi
Datum: 21.04.2017
Bereich: Reviews

Cooler Cocktail....

Sunshine Reverberation

SUNSHINE REVERBERATION

HORNELLA!

Die Norweger wissen was der Aficionado will, somit gibt es zu Anfang des Albums latent wütend verhallten Gesang und eher konventionellen, ungehobelten Garage Rock, sicherlich mal mit dem ein oder anderen ausufernden Psychedelia Ausrufezeichen, aber so richtig zur Pilzaufzucht taugt erst das knapp 8 Minuten lange 'Leech Transportation' das hat Sixties Vibe, das macht man gerne die Lavalampe an und zwängt sich in die ollen Cord Schlaghosen! Hier regiert der spirituelle Schulterschluss mit Bewusstseinserweiternden Substanzen, Selbstfindung und Mantra-artigen Sounds, noch besser beim 'Sun King II' zu bestaunen. 'Trees' ist dann der beste, weil schmissigste Nach Vorne Rocker des Albums, da kann der etwas schüchterne Beginn der Scheibe nicht mithalten.

Schade, das die Norge Männer sich hier erst ab dem sechsten Song eingegrooven, denn auch das treibende 'Death', das auch so ein wenig an Velvet Undergournd erinnert besticht durch tolle Details und einem authentischen Vibe.

Nicht so abgepfiffen wie einiges was in den 60er oder 70er Jahren tatsächlich veröffentlicht wurde (Manfred Hübler! Siegfried Schwab! d.Verf.), aber ein ordentliches Debüt. 

6 Points. Erscheint am 21.04.2017 via Blues For The Red Sun

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de