Section: Interviews 36085Autor: Diggi
Datum: 28.04.2017
Bereich: Interviews

Jarvis im Gespräch!

Darkness Remains

NIGHT DEMON

Zum Zeitpunkt des Interviews stand der Tourauftakt mit Angel Witch kurz bevor, darauf bezieht sich die erste Frage….

Jarvin, alles startklar für die Dates mit Angel Witch?

J: „Oh ja,Sie sind musikalische Helden und Freunde für uns. Das ist eine große Ehre für uns und das wichtigste: Wir können uns jeden Abend ihren Auftritt anschauen! Ohne Angel Witch würden NIGHT DEMON nicht so klingen wie wir es tun.“

Euere aktuelles Album geht hier in Deutschland gerade durch die Decke, soviel echter Heavy Metal Spirit, man fühlt Eure Hingabe zu diesem Sound in jeder einzelnen Note. Ich denke genau das war auch Euer Ziel, oder?

J: „Absolut! Wir betreiben die Band „Vollzeit“ und verbringen unsere Leben auf Tour. Wir leben unsere Passion und ich denke das hört man! ‚On Your Own‘ ist z.B. ein Song der genau das thematisiert, die Schwierigkeiten, auch mentaler Art, die man durchstehen muss für diesen Weg den man gewählt hat. Es ist manchmal hart, aber es lohnt sich!“

Nervt es Dich eigentlich, wenn Ihr so oft mit Iron Maiden verglichen werdet?

J: „ Iron Maiden sind die goldene Marke. Sie legen die Standards fest und zeigen es allen, wie man es richtig macht. Es ist eine absolute Ehre mit ihnen verflichen zu werden. Deshalb haben wir auch das Stück ‚Maiden Hell‘ als neue Single draussen.“

Kennst Du die Schweden Enforcer? Für mich seid ihr irgendwie Brüder im Geiste. Beide habt Ihr das Potential für die aktuelle Generation von Metal Fans eine sehr sehr große Bedeutung zu erlangen.

J: „ Wir kennen die Jungs flüchtig, hier und da hat man sich mal gesehen. Wir sollten unbedingt eine gemeinsame Tour fahren, ich hoffe das das bald klappt. Aber mit ihnen hier erwähnt zu werden, ist wieder eine Ehre, denn es scheint doch eine Art Zusammenhalt unter bestimmten Bands zu geben.“

Gutes Stichwort. Kannst Du Dir einen Reim darauf machen, warum es diese unsichtbare Linie zwischen „Szenen“ gibt. Da gibt es zum einen die Sabaton Hörer und dann die, die auf NIGHT DEMON, Ranger oder Enforcer abfahren..

J: „ Sabaton sind Mainstream. Die anderen von Dir genannten Bands sind Underground Schwergewichte, die auf bestimmten Festivals öfter zusammen auftreten. Mit der Zeit werden die Leute schon merken, welche Band es ernst meint, nicht auf Kommerz gebürstet ist oder irgendwie „Fake“ rüber kommt. Ich habe nichts gegen kommerziellen Erfolg, solange die Musiker integer bleiben und die Menschen bleiben die sie auch vorher waren. Alle von Dir genannten Underground Bands wissen das ganz genau.“

Auf „Darkness Remains“ habt ihr eine sehr düstere Atmosphäre erschaffen, das passt verdammt gut zu dem neuen Material, wie ich finde..

J: „ Ja, ich vermute Du spielst auf den Song an? Um ehrlich zu sein, gibt es auf dem Album eine Trilogie, bestehend aus: ‚Welcome to the Night‘, ‚Life on the Run‘  und ‚Darkness Remain‘.  Das letzte Lied ist für NIGHT DEMON ziemlich untypisch, aber genau so mussten wir das Stück komponieren, um die Geschichte korrekt zu beenden und den Hörer emotional richtig „abzuholen“. Wir haben zu ‚Welcome To The Night‘ auch ein Video gedreht und wir planen zu den anderen beiden Stücken auch was zu drehen, also haltet die Augen offen!“

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de