Section: Reviews 37708Autor: Sista S.
Datum: 12.10.2017
Bereich: Reviews

Erdumrunder?

WALK THE EARTH

EUROPE



Was da wohl in der Wundertüte drin ist? Sollen wir mal reinhören? Ok, komm her, setz dich hin, nimm ein Ohr und laß dich überraschen.

Für deinen Ersteindruck kannst du den letzten Link unten anklicken, denn das ist die aktuelle Single, die zu hören ist – und zugleich ein Eindruck über das gesamte Lauschergebnis.

2015 kam das letzte Album heraus, welches, und das gestehe ich, an mir vorbei rauschte wie eine Oma auf dem Bahnsteig, die ihren anfahrenden Zug hinterher hüpft.

Zuerst machte ich mir Gedanken darüber, was ich jetzt erwarte zu hören. Da kamen mehrere Gedanken gleichzeitig auf. Gedanke  1:  Ein Sangesfönfutzi mit Band aus den 80igern, der mit der bekannten Hymne für immer ausgesorgt hat und 2x jährlich einen schicken Urlaub verbringen kann.
Gedanke 2:  War denn wirklich alles so schlimm, oder wurde es nur so hochgeschaukelt und nervte dadruch einfach? Gedanke 3: Bin ich bereit für den Hörangriff? Gedanke 4: Tee an den Hals und gedankenfrei rein damit.

Klick, CD läuft…

Einiges erleichterter als ich dachte durchlief ich die 10-Songstrecke ohne gefährliche Zwischenfälle. Ingwertee hat es eben in sich. Musikalisch, und da bin ich keineswegs verwundert, hat sich eher wenig verändert. Wie gewohnt spielen die Mannen ihren Rocksound, ziemlich soft und vieles in Slowmotion und aller Easyness. Ein paar Songs „rocken“ tatsächlich und animieren mein altes Gebein sogar zu Fußwippereien, die unkontrolliert und wie von selbst Einzug hielten und kurz die Steuereung bei mir unternahmen.

Die Platte ist sehr rhythmisch und eingängig und selbstverstöndlich auch radiotauglich. Bei „Haze“ erhöht sich das Tempo und die Band ist beinahe „wild“. Ich hoffe, die übertreiben nicht.

Spaß bei Seite – wer eine ruhige Stimmung und Mitsinghymnen und Balladen hören will, der ist hier richtig. Ich hoffte auf ein wenig mehr Heavyness, aber befinde das Album trotzdem als völlig in Ordnung. Trotzdem sind EUROPE zu sehr in der alten Zeit hängen geblieben und sollten mal etwas mutiger sein und ein paar Soundgimmixx einbauen, die uns Zuhörer überraschen.

Bei Besuch werde ich die Scheibe auf Verlangen spielen.

Und jetzt du…

 

Band:

Mic Michaeli - Keys
John Levén - Bass
Joey Tempest - Vocals
John Norum - Guitars
Ian Haugland – Drums

Heimat:

Stockholm & London


VÖ:

20.11.2017

Traxx:

01. Walk The Earth
02. The Siege
03. Kingdom United
04. Pictures
05. Election Day
06. Wolves
07. GTO
08. Haze
09. Whenever You’re Ready
10. Turn To Dust

Webb:

https://www.facebook.com/europetheband/

http://europetheband.com/

https://www.youtube.com/watch?v=HNsFSimANzM

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de