Section: Reviews 37828Autor: Sista S.
Datum: 19.10.2017
Bereich: Reviews

Schwedische Funrocker

At the Sunshine Factory

MÄRVEL


Gerade veröffentlich, soeben im Ohr und jetzt bei dir auf dem Leseteller. Neugierig was hier auf dich zukommt? Dann öffne deine Augen und deinen Geist.

Bereits 6 Alben hat die Band bereits veröffentlicht. Das maskierte Trio, bekennende KISS und Comicfans, haben Routine und wissen, wie man das Pferd von hinten zäumt. Im bandeigenen Studio wurde am neuen Album gearbeitet, gehäxelt und gestrickt.  Das hat wohl den Vorteil, dass man intensiver am Material arbeiten und zeitnah nachlegen kann. Seit 15 Jahren bereits schmiedet die Truppe eisenharte Songs für die Nachwelt.

Hier steht jedes Instrument im richtigen Moment im Vordergrund, was auch für die feschen Vocals gilt. Passend aufeinander abgestimmt spielen die Recken klassischen Rock bzw. Hardrock mit einer großen Portion Popmusik und tatsächlich ein wenig Punk. Im Grunde ist das Album gar nicht so leicht zu beschreiben. Ein Hippie würde sich hier genauso niederlassen wie der Spacerockfan. Hier entstehen ungeahnte Freundschaften.

Mir persönlich ist da Babe zu rosarockig und tuffig, aber ich gebe zu, dem Takt hier und da nachzugeben und mit zu nicken. Hauptsache, das sieht cool aus.

Zeitlich gesehen hätte die Platte auch in den 90gern produziert sein können. Von diesem Jahrzehnt rollt eine Menge Straßenattitüde herüber und ich höre ein bißchen Ähnlichkeit mit TURBONEGRO oder THE STOOGES oder… unzählige mehr.

Die Produktion hat eine fesche Dynamik und die 12 Songs sind gut produziert. Skandinavischer Rock existiert, ist dabei zeitlos und knackig.

Eigentlich ja ganz gut…

 

 

Band:

Ulrik Bodstedt - Bass
Tony Samuelsson - Drums
John Steen - Guitar & Vocals

Label:

Killer Cobra Records


Webb:

https://www.facebook.com/marveltheband/

http://www.marveltheband.com/

https://www.youtube.com/watch?v=I_4C-n3FbGE

https://www.youtube.com/watch?v=DFHJkK0CuhM

 

 

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de