Section: Reviews 39315Autor: Sista S.
Datum: 28.02.2018
Bereich: Reviews

Dideldumdei

THE DESIRE FOR REVENGE

MR. IRISH BASTARD

 

… keinen Kosakenkaffeem wie es damals in der Werbung hieß, sondern Bier und feinen Whiskey. Rauchig muß es sein, geschmackvoll und würzig.

Vor 5 oder 6 Jahren sah ich diese Band das erste mal auf der Bühne zusammen mit einem Großformat an Kapellen. Es könnte die Persistence Tour gewesen oder eine ähnlich ähnlichen Kalibers. Sie gefielen mir sehr gut. Diese ungekünstelte Rohheit und Geradlinigkeit haben mich fasziniert. Als Vorband anderer haben sie so manch großen Act easy an die Wand gezimmert mit ihrer nach vorne preschenden Energie und Ausstrahlung.

Erst neulich suchte ich altes Songmaterial heraus um einen Eindruck zu haben, wie es sich mit dem neuen gestaltet und war wirklich zutiefst entzückt. Mittlerweile kennen viele Leute diese Band. Kein Wunder, wenn man überlegt, bei welch großen Festivals die Jungs spielten. Ein Highlight war bestimmt das Wacken 2017.

Ich mag, dass die Kapelle einfach drauf losmusiziert und sich in ihrem Genre völlig zu Hause fühlt. Ich denke, sie pfeifen auf Klischeedriss und machen einfach, was sie wollen. Ich finde, sie haben immer einen kleinen Gimmik an Bord. Trotz Folkgenre bleiben sie eigensinnig und selbstkreativ ohne über die Reling zu schauen und zu luren, was andere machen. Ihren bandeigenen Irish Folk verzieren sie mit tanzbarem Punkrock und sehr viel Humor. Rüpelige Bäuerchen müssen auch mal drin sein, trotzdem ist man zart bes“a“itet und spielt neben Gitearren auch Flöten, Banjo, die Geige und ein Akkordeon.

Die Mädchen und Jungs erinnern spielerisch an Bands wie The Pogues, Skyclad, Moist, Flogging Molly, The Clash oder Social Distortion, haben aber ihren eigenen raufboldigen Stil, und das seit nunmehr 12 Jahren.

Ein klasse Ereignis!!!

Und hier auch gleich noch die Tourdates. Schau doch einfach rein und feier mit, dude.

 

Tourdates:

09.03.2018 – Hamburg, Logo
10.03.2018 – Braunschweig, Eulenglück
16.03.2018 – Essen, Turock (Paddy’s Days)
17.03.2018 – München, Backstage (Paddy’s Days)
23.03.2018 – Frankfurt, Nachtleben
24.03.2018 – Köln, Jungle
29.03.2018 – Magdeburg, Factory
30.03.2018 – Berlin, Musik + Frieden
31.03.2018 – Rostock, MauClub
06.04.2018 – Hannover, Lux
07.04.2018 – Dresden, Scheune
14.04.2018 – Dächingen, Frühlingsfest/Rocknacht
27.04.2018 – Aarburg, Musigburg (Sui)
28.04.2018 – Neunkirchen, Antattack

 

VÖ:

02.03.2018

Band:

Mr. Irish Bastard - Vocals, Guitar
Boeuf Strongenuff - Bass
Ivo K´Nivo - Drums
Gran E. Smith - Banjo, Mandolin
P - E-Guitar
Moe Leicester - E-Guitar
Hatey Katey - Tin Whistle
B.B. - Accordion, Tin Whistle

Promo/Label:

Reedo Records / Rough Trade

 

Webb:

https://www.facebook.com/mririshbastard/

http://www.mririshbastard.com/

 

 

 

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de