Section: Reviews 39401Autor: Diggi
Datum: 04.03.2018
Bereich: Reviews

Man muss die Feste feiern....

Resurrection

MICHAEL SCHENKER FEST

HORNELLA!

Die Schenker Brüder sind so etwas wie der Denver Clan der weltweiten Hard Rock Gemeinde. Die Verdienste beider Ausnahmemusiker sind unumstritten, das sympathisch-überzeichnete der beiden ist in Interviews immer wieder lesenswert. Der Denglisch Faktor ist jedenfalls um einiges höher als bei jedem Doro Pesch Konzert!  Michael Schenker ist so etwas wie die fleischgewordene Anomalie der Rockgeschichte, hat Er doch nicht nur seinen älteren Bruder Rudolf, auch die Scoprs, UFO und diverse andere Protagonisten des Weltgeschehens auf den richtigen Weg geführt. All das ist in Legion in den flankierenden Promo Interviews zu diesem Album in aller Ausführlichkeit verifizierbar.

Was kann "Resurrection"? Nun, zunächst einmal macht es Spass mal wieder den Stimmen von Doogie White, Graham Bonnet, Gary Barden oder Robin McAuley zu lauschen. Die Herren können ja alle was. Ärgerlicher ist der pappig stumpfe Schlagzeug Sound und: Die Produktion der Gitarren ist eines Michael Schenker sicherlich nicht in Gänze würdig. Schöne Neue Welt..... Nicht immer schön,wenn es um aktuelle Albumproduktionen geht. Aber: 'The Girl With The Stars In Her Eyes' entschädigt für alles, ein Stück, das zwischen rockigen Saxon, natürlich diversen Schenker´schen Schaffensperioden und Uriah Heep Sachen hin und her pendelt, macht schwer den Laune-Hahn auf! Das flotte 'Everest' führt die Klasse des Michael Schenker vor Augen. Wahnsinn!

Nicht jeder Track auf "Resurrection" ist ein Volltreffer und 'Messing Around' wäre ein "Cool As Fuck" Boogie Rocker, wenn die Produktion mehr Dreck und Punch hätte... Double Bass und exaltierte Gitarrenaction hält der flotte Banger 'Time Knows When It´s Time' bereit. Übrigens könnte ich mir vorstellen, das die wiedervereinigte Helloween GmbH jetzt schon froh wäre, so einen Grinse Banger auf ihrem Comeback Album parken zu dürfen... Wie auch immer....

Michael Schenker setzt mit dieser Scheibe ein dickes Ausrufezeichen und darf bei dieser Qualität auch gerne weiter der herrlich spleenige Gitarren Gott bleiben!

8 Points. Erschienen übe Nuclear Blast.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de