Section: Reviews 39855Autor: Sista S.
Datum: 04.04.2018
Bereich: Reviews

Kurz und knackig

Shake off

ÜBERTOS

Die Musik von ÜBERTOS zu beschreiben ist gar nicht so einfach. Vor allem,wenn man es ansonsten überwiegend mit Metal zu tun hat. Sie bezeichnen sich selber als Garagen-Rocker.Begonnen haben sie mal als Smiths Coverband,schrieben aber schnell auch ihr eigenes Material. Sie mischten verschiedene Stile wie Rock,Punk und Country.Von einer Indie Rockband,die von Siouxie and the Banshees und Velvet Underground inspiriert war,entwickelten sie sich zu einer Garagen Rockband,die mit Country und Punk Einflüssen arbeitet.

Diverse Besetzungswechsel hat die Band auch schon hinter sich. Am 23.02.2018 veröffentlichten Frontfrau Charlotte und ihre Mitstreiter nun ihr zweites Album. Acht Songs in einer kurzen,aber knackigen halben Stunde werden geboten. Und ich muss sagen,das Album macht richtig Spaß. Irgendwie hat es ein 60er Jahre Feeling für mich.Jedenfalls fühle ich mich an die Zeit erinnert,als ich bei meinem Vater in der Plattenkiste wühlte und diverse Sachen aus den 60ern in die Finger bekam. Und siehe da,sie berufen sich zum Beispiel auf Sixties-Girlgroups wie Shocking Blue, von denen ich allerdings nur den Hit'Venus'kenne. Außerdem berufen sie sich auf den Musikstil Dark Americana und auf Soundtrack-Meister Ennio Morricone. Ich muss auch an Quentin Tarantino Filme denken. Speziell an so Songs wie 'Bang Bang' oder auch 'Girl you'll be a woman soon'.

Nicht das die Songs von ÜBERTOS genauso klingen,aber sie vermitteln mir zeitweise ein ähnliches Gefühl. Das liegt bestimmt auch daran,dass Sängerin Charlotte oft so eine bestimmte Art von Sehnsucht bzw.Melancholie in ihrer Stimme hat. Ansonsten klingt sie aber auch charmant, punkig, frech und sympathisch. Die E-Gitarre ertönt schon mal gerne clean bzw.leicht angezerrt mit etwas Hall.Jeder Song hat eigentlich etwas Punk,mal mehr oder weniger Country,dieses 60er Jahre Feeling und diesen Schuss Melancholie. Bei dem Song 'Nuttie Home' überwiegt dieses Country Feeling. Bei 'Yankee from hell' dieses Westernmucke Feeling. Aber halt alles in diesem Garagen-Rock-Gewand. Wie gesagt,für mich schwer zu beschreiben. Jedenfalls eine kurzweilige,interessante Angelegenheit,die nie ins kitschige abdriftet.

Mir macht das Album Spaß,meine Füße wippen mit und ich fühle mich, mit etwas Sehnsucht, an alte Zeiten erinnert oder auch an coole Filme. Von daher kann ich nur empfehlen, die Mucke dieser norwegischen Band einmal anzutesten.

https://www.facebook.com/ubertos/

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de