Section: Reviews 39888Autor: Diggi
Datum: 06.04.2018
Bereich: Reviews

Alben die körperlich weh tun......

No Spirit Within

FISTER

HORNELLA!

Jawohl Asshole, Doom-Sludge-Stoner-Post-Brüllkreisch ist ja mal so gar nicht meines..... Aber: Ich muss eingestehen, das mich FISTER im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön verdroschen haben. 'Frozen Scythe' ist mit knapp unter 2 Minuten eine verhuschte Instrumental Kakaphonie, alles noch erträglich. Richtig fies wird es dann mit den folgenden 9 Minuten...'Disgraced Possession' göbelt einem einen all das Elend und Leid der Welt vor die Füsse und spätestens nach 2 Minuten geht es dem Hörer selbst auch begnadet beschissen!

'Cazadur' mäandert dann sogar in nervenzerfetzenden Death-Doom Randbezirken, überhaupt hat man bei "No Spirit Within" öfter mal die Vermutung, man würde im Proberaum der Finnen Hooded Menace stehen, die sich 3 Tage lang Pepp eingeschmissen haben und sich nach Tagen des exzessiven rituellen Einnässens nun die Instrumenten gegriffen haben.

' Iam Kuru' keift und göbelt weiter das Nervenkostüm auf Türschlitzgröße, Heureka, da mach ich mir nen Schlitz ins Kleid.....

Also: Werte Eye Hate God, Portal Fans und ähnlich gelagerte  "Ich höre Stimmen" Absinth Großabnehmer: Greift zu! Bei mir ist die Schmerzgrenze bei Acid Bath erreicht, die wirken im Vergleich zu FISTER wie eine Buslandung Mädcheninternat vs. Hochsicherheitstrakt irgendwo in Mexiko.

Freunde dieser Gangart addieren bitte X Punkte zu meiner Wertung.

5 Points. Erscheint am 27.04.2018 via Listenable Records. 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de