Section: Reviews 40655Autor: Sista S.
Datum: 27.06.2018
Bereich: Reviews

Eaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa-Zzzzzzzzzzzzzzzzzz

COVENS WILL

WITCHSKULL


Oh leive Jott, jib uns Wasser… oh nein, diese Textzeile ist ein Heiligtum aus Köln. Sagen wir es anders… und fügen noch das Wort „heilige“ vor die Flüssigkeit. Dann ist es hochbedeutungsschwanger und dürstet nach weiteren Details.

Ein Blick auf das Facebookprofil und es ist sofort klar, welche Musik zu hören ist. OK, Optikklischees müssen nicht gut sein, können aber.  Die drei smarten Herren, zwei mit dezentem Bart, ein kinnblanker, hauten schon Anfang Juni dieses wunderbare Dommsterscheibchen raus und ich freu mich sehr, noch einmal hier mit Nachdruck zu verleihen, dass sich ein lauschiges Hineinhören lohnt.  Bestenfalls sitzt du gemütlich, hast ein Bierchen auf oder erfreust dich an anderen Getränken. Grundvoraussetzung ist gute Laune.

Neben den sehr festen Doomwänden gesellt sich eine lässige Salve Blues. Das metallische Riffing ist sehr hart und die Grundstimmung erhellt tatsächlich keinen Kindergeburtstag.

Anbei sind ein paar Links, u.a. auch Musikvideos.

Mir gefällt was ich höre uns lasse nur ein Fazit zu:

Das kann was, um es kurz zu machen.  Oder auch mit anderen Worten…
Hat lange nicht so viel Spaß gemacht mal wieder ein geiles Stück Rille zu hören.
Tourdates erwünscht… ich komm dann rum.

Label:

Rise Above Records

Kapelle:

Marcus De Pasquale vox/guitar
Tony McMahon Bass
Joel Green Drums
Traxx:

1. Raven
2. Son of the Snake
3. Priestess
4. Breathing Blue Light
5. Demon Cage
6. Spyres
7. Lord of the Void
8. The Empty Well


Herkunft:

Canberra,  Australien


Webb:

Titelsong  RAVEN

https://www.youtube.com/watch?v=FOiBuii8kwg

https://www.facebook.com/witchskull/

https://witchskull.bandcamp.com/

Song:

Demon Cage:

https://www.youtube.com/watch?v=zEcvgfzq6qY

 



 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de