Section: Reviews 40661Autor: Fetzer
Datum: 28.06.2018
Bereich: Reviews

Classic Rock

Settle Your Scores

HOUND

Die Hannoveraner Hound spielen Retro Hard Rock, der trotz Retro richtig erfrischend und authentisch klingt. Nach 2 EP's erscheint am 29.6.2018 endlich der erste Longplayer, gefüllt mit 12 energiegeladenen Songs, der auch gut in den Siebzigern hätte erscheinen können.

Hier kommt natürlich die Hammond Orgel zum Einsatz, harte Riffs, tolle Leads und die coole, teils raue Stimme von Sänger Wanja Neite. Der klassische Hard Rock der hier zelebriert wird, kommt auch teilweise sehr bluesig daher und hat durchaus einen psychedelischen Touch. Vor allem klingt alles sehr frisch, macht Laune und Spaß, fängt das Feeling des Classic Rock perfekt ein, ist mal sehr emotional und gefühlvoll, mal Rock'n'rollig und vor allem mit viel Leidenschaft gespielt. Wer auf die alten Helden wie Deep Purple, Jethro Tull, Uriah Heep, Led Zeppelin steht oder auch auf Graveyard, Blues Pills und wie sie alle heißen, der sollte nicht nur ein Ohr riskieren, nein, der ist hier richtig gut aufgehoben.

Das Album hat zu dem noch eine knackige Produktion, erscheint im schmucken Digipack und auch das schöne Cover weiß zu gefallen. Als Anspieltipps nenne ich mal die beiden längsten Songs des Albums, nämlich 'The Secret Commonwealth' und 'Flesh & Bone'. Hier kann man sich direkt von der ganzen Klasse dieser Band überzeugen lassen. Da dieses Werk aber auch in voller Länge überzeugt, kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.


https://www.facebook.com/hound.hardrock

 



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de