Section: Reviews 40691Autor: Diggi
Datum: 03.07.2018
Bereich: Reviews

Wieder einmal legen Noise/BMG echte Meilensteine neu auf....

Mental Vortex/Grin

CORONER

HORNELLA!

Zu CORONER muss man doch wirklich nichts mehr sagen, oder? Die Ex-Roadies von Celtic Frost legten mit dem "Death Cult" Demo (Auf dem ist sogar Tom G. Warrior als Sänger zu hören! d.Verf.) den Grundstein für eine bis hierhin fünf Alben umspannende unvergleichliche, einmalige musikalische Reise. Die "Rush des Thrash Metal" haben mit "Mental Vortex" für viele das Magnus Opus geliefert. 

Welche technisch-progressive Thrash Metal Band hätte nicht gerne einen Opener wie en Jahrhundert Song 'Divine Step (Conspectu Mortis'? Die Riffs von Tommy, das unvergleichliche Drumming von Marky.... Dieses Album umgibt eine ganz eigene Aura. Die Melange aus verfrickelter Sturköpfigkeit und kompositorischer Intelligenz lassen Stücke wie 'Son Of Lilith', 'Semtex Revolution' oder 'Pale Sister' für immer und ewig in die Annalen der europäischen Metal Historie eingehen. DIe Beatles Interpretation ' I Want You (She Is So Heavy)' ist so gut, atmosphärisch so dicht, das der Rausschmeisser auf "Mental Vortex" fast schon als Eigenkomposition durchgeht. Applaus für diese einzigartige Band!

Die Jubelstürme hielten zwar in der Fachpresse und auch bei großen Teilen der Fans an, als 1993 "Grin" veröffentlicht wurde, der Bruch in der Band zwischen Gitarrist und Drummer war allerdings schon Gletscher-mäßig groß... Zu krass war der Sprung zu noch mehr Experiment, noch mehr Rhythmen-Magie. Der Gesang von Ron war fast durchgehend mit einem Distortion Effekt versehen, die Produktion wirkte maschineller, mit "Grin" waren CORONER mal wieder ihrer eigenen Zeit weit vorraus! Die sinistre Ausstrahlung der Riffmonolithen 'The Lethargic Age' oder ganz besonders 'Serpent Moves' war hypnotisch. Die Thrash Wurzelpflege wurde mit dem von Samples unterlegten 'Internal Conflicts' begangen. Die Stücke, allen voran 'Paralyzed, Mesmerized' oder 'Grin (Nails Hurt)' und 'Host' wurden länger und länger und standen für eine Band, die 1993 ein gleich mehrere Genre definierendes Album veröffentlicht hatte. Jetzt, fast 22 Jahre nach dieser Reise wollen die Schweizer ein neues Album aufnehmen.

Jede Scheibe von CORONER hat den Klassikerstatus inne, diese Wiederveröffentlichen warten wieder mal mit knorkem Sound und dickem Booklet auf. Für Neuentdecker der Band essentiell!

Erschienen über BMG/Noise.  



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de