Section: Reviews 40830Autor: Fetzer
Datum: 26.07.2018
Bereich: Reviews

Allstar Projekt

Godseed

ENTERING POLARIS

Entering Polaris ist ein Allstar Studioprojekt, welches durch den belgischen Gitarristen Tom Tee ins Leben gerufen wurde. Dieser Tom Tee war unter anderem bisher für Bands wie Ostrogoth, Neo Prophet und 23 Acez tätig. Nebenbei hat er immer wieder an seinem Solomaterial gearbeit, welches nun fertiggestellt ist und aus dem ein hochklassiges Progressive Metal Album entstanden ist.

Tatkräftige Unterstützung bekam er dabei von bekannten Sängern der Szene, die den Songs ihren Stempel aufdrücken und verschiedene Charaktere darstellen. Unter anderem sind folgende Sänger dabei: Björn Strid(Soilwork), Thomas Vikström(Therion), Fabio Lione(Angra,Rhapsody), Arno Mensens(Sieges Even), Lance King(Pyramaze), Henrik Fevre(Anubis Gate) und Sindre Nedland(In Vain).

Durch die verschiedenen Gastsänger und den musikalischen Stil wird das Ganze automatisch mit Projekten wie Ayreon verglichen werden. Da das Album eine gute Produktion aufweist, das Songwriting erstklassig ist, Tom Tee selber coole Riffs und tolle Solis am Start hat, alles sehr gut arrangiert ist, die Sänger allesamt Weltkasse sind und auch die Songs miteinander harmonieren, kann ich guten Gewissens behaupten, dass Entering Polaris mit den guten Projekten dieser Art mithalten können.

'Godseed' überzeugt mit einer Mischung aus flotten Power Metal Songs und auch ruhigeren Songs. Oft werden brachialere Momente und ruhigere Momente in einen Song gepackt. Das Album ist hochmelodiös, teilweise symphonisch und wird hier und da auch schonmal mit Akustikgitarren aufgelockert. Neun Progressive Metal Perlen auf denen es einiges zu entdecken gibt. Besonders gut hat mir der flotte, gleichzeitig melodiöse, aber auch brachiale Opener 'Nostalgia for infinity' gefallen. Auch 'Flightless' ist eigentlich ein sehr guter Song im Midtempo-Bereich, leider stört mich hier ein wenig das Saxophon. Für mich das beste Stück ist allerdings das abwechslungreiche 'Paradise Reclaimed', bei dem viele Gastsänger zum Einsatz kommen und von ruhigen über melodiösen bis hin zu thrashigen Momenten alles geboten wird. Aber auch das balladeske 'Clear Skies' überzeugt mit schönen Akustikgitarren und wundervollem Gesang.

Das Album ist bereits seit Juni auf dem Markt und ich kann allen Progressive Metal Fans nur empfehlen hier reinzuhören.

 

https://www.facebook.com/EnteringPolaris



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de