Section: Reviews 41324Autor: Diggi
Datum: 13.09.2018
Bereich: Reviews

Das Grunge Revival.....das keines sein will....

Noiss

NOISS

HORNELLA!

Im Strahl könnte ich kotzen,wenn sich zur Zeit diverse Metal Zeitschriften darüber das Köpfchen zerbrechen, ob das Kunstwort "Grunge" Anfang der 90er Jahre wirklich den Onkel Metal gebumst hat. Totaler Nonsens! Nein, Metal war in den 90er Jahren nicht tot. Um diese Pseudodiskussion dann noch weiterzuführen, werden dann auch noch ganze Titelstories um diese ganze "Der Metal ist tot!"..... Operette aus eben dieser Zeit aufgelegt, die  - völlig überraschend - plötzlich im Jahre 2018 genau diese krude, pubertäre These wiederlegen. Immerhin. Evolution ist made!

Natürlich war Grunge genau so wichtig wie die Crossover Bewegung, oder auch das überleben der Stadion Acts in Form von Metallica und Guns´n´Roses. Grunge war auch Mudhoney, TAD, Screaming Trees, nicht nur Pearl Jam und Nirvana. Inwieweit Soundgarden und Alice In Chains tatsächlich "astreine" Grunge Bands waren, das möchte ich stark bezweifeln, waren diese beiden Kapellen doch enorm Sabbath und Metal-like unterwegs.... ("Badmotorfinger", "Dirt"! d.Verf.)

Nun wollen die Franzosen NOISS mit diesem 4 Tracker hier beweisen das Grunge auch 2018 noch relevant ist. Gerne. Leider strahlt eine beinahe Nirvana Coverversion wie 'Bliss' allerdings soviel Anziehungskraft und Vitalität wie eine Waserleiche aus.... Dann doch bitte mehr Garage und Noise Rock... Ach ja..das kongenial-krachie Nirvana Debüt  basierte damals ja darauf.... 'Nouvel Orient' klingt eher wie Sonic Youth auf Sparflamme....Also kein neues 'Floyd The Barber' oder 'Negative Creep'...

Immerhin stimmt der audiophile Ansatz bei NOISS.... Coole, authentische Produktion!  'Wait Another Day' ist dann die beste Nirvana Ehrerbeitung dieser EP. Das abschließende 'Neuroine' ist dann ein herrlich deprimierender Abschluss.... Aber ob NOISS hier die olle Generation X wieder aufwecken können....

6 Points. Erscheint am 21.09.2018 via Minimal Chords.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de