Section: Reviews 42832Autor: Diggi
Datum: 27.04.2019
Bereich: Reviews

Ein gutes Album ist ein gutes Album ist ein gutes Album...

Fatal Visions

INCULTER


HORNELLA! 

Das zweite Album der Norge Männer beginnt zwar wie eine terminal defekte Filterkaffeemaschine auf einem Interkontinental Flug mit leichten Turbulenzen, aber dann donnern 'Open The Tombs' und 'Impending Doom' über den Hörer hinweg und offerieren nicht nur eine erstklassig offene Produktion sondern auch echtes "Musicianship". INCULTER sind eine hochmusikalische Blackend Thrash Metal Band und bewegen sich mit Antichrist und Hellbringer auf Augenhöhe! Der gut verständliche, leicht lakonisch-heisere Sprechrezitativ des Sängers passt hervorragend zu der sehr starken Gitarrenarbeit, die mit einem sehr variablen und lebendigen Drumming im Fokus auf "Fatal Visions" steht. Der 80er Jahre Slasher Beginn bei 'Shepherd Of Evil' ist instrumental gesehen so subtil wie meisterlich, ehe dann die Handbremse gelöst wird und in bestem Hell Awaits Duktus losgetrümmert wird.

Monströs - schleppend läutet 'Endtime Winds' die Apokalypse ein, 'Final Darkness' beginnt mit einem orgastisch mächtig klingenden Basslauf, der sich durch den Proto Thrasher als Hauptmotiv zieht. Das Titelstück bringt im griffigen Singleformat alle Stärken der Norweger auf den Punkt! 

"Fatal Visions" ist allerhöchste Blackend Thrash Metal Kunst, gekrönt von einem herrlich stimmungsvollen Artwork und einer rohen, aber transparent-wuchtigen Produktion!

Patronengurtträger vergucken sich hier sofort!

8 Points. Erschienen über Edged Circle Productions.



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de