Section: Reviews 14793Autor: Sista S.
Datum: 28.05.2009
Bereich: Reviews

Verspieltes und mehr

APOCALYPTIC VISIONS

ECTHIRION

... wenn das apokalyptische Visionen sein sollen, dann sei die Apokalypse willkommen.

Das auseinander zu dividieren und zu besprechen in einem Hördurchgang ist unmöglich. Man muß schon 3-4 mal hinhören, um zu verstehen, welche Akzente wo gesetzt wurden.

Die Engländer nahmen hier ein sehr interessantes Stück Musik auf, welches bei weitem keine leichte Kost ist. Echte Musiker sind am Werk, die sich mit orchestralen Kompositionen auskennen und diese mit dem Heavy Metal verinden.

Genauer gesagt trifft hier Power Metal auf ganz viel Folk- und Viking. Ebenso satt davon werden Todes- und Blackmetaller, denn das Scheibchen passt in alle eben genannte Genre. Trotz Keyboard ist das Teil nicht zu ĂĽberladen, obwohl mehr als nur Akzente damit gesetzt werden. Meist nerven mit Keys, hier nicht.

Besonders schön ist der kräftige, klar Gesang und die klassischen Gitarrenparts. Besonders übertrumpfend finde ich die spanischen Folkansätze. Fabelhaft. Das ganze ist äußerst stimmungsvoll ausgefallen, denn jede Sekunde birgt neue Entdeckungsreisen. Im Gegenpart zu den klaren Vox steht Gastvocalist A. Frost mit seinem Deathshouts.

Hier wird hell und dunkel wunderbar in Einklang gebracht. Das Konzept stimmt, und alle, die es handgemacht und intelligent mögen, die hören einmal hier rein.

8 von 10 PauenUndTrompeten bleiben hier stehen. Wenn nicht gar mehr.


Traxx:

Drawn Of The Great Apocalypse
Warmageddon
Immortality
Anthem Of The Brave
Veritas Vos Liberabit

Band:

Gabriel Neale – Gitarre, Bass, Programming, Ochestration
Simon Treasure – Gitarre, Bass, Programming
Dominic Leach – Drums


Webb:

myspace.com/ecthirion



.


^^^ BACK TO TOP ^^^
© 1998-2012 by www.Heavy-Metal.de